· 

Ordnung im Wohnmobil

 Seit ca. 1,5 Jahren sind wir nun Besitzer eines Pössl Summit 600 Plus Namens Rudolph. Der Kofferraum bietet natürlich viel Platz, aber man muss ja auch allerhand mitnehmen und ein bisschen Ordnung sollte auch sein. Wer kennt sie nicht die ersten Fahrten, alles ist super eingeräumt und dann benötigt man aus einer Kiste etwas. Wenn diese Kiste nicht gerade ganz vorn steht, heißt dies: Alles was davor steht raus, die Campingstühle fallen um u.s.w.

 

Eine Lösung musste also her. Natürlich gibt es schon viele Beiträge zu diesem Thema, allerdings für unsere Bedürfnisse haben wir nichts gefunden.


Die Probleme:

 

 

Problem Nummer 1 ist die Tür zu den Gasflaschen, denn die liegt leider nicht nach außen, sondern schwenkt in den Kofferraum hinein.

 

 

 

 

 

Problem Nummer 2 sind die Versorgungsleitungen, die quer durch den Kofferraum gehen und die schräge Abtrennung zum Innenraum.

 



Die Lösung Proplem Nummer 1:

Nach vielen Anregungen aus dem Internet, eigenen Ideen und natürlich auch, was nehmen wir mit, kamen wir schlussendlich zu folgender Lösung:

Ein "Holzgestell", welches wir in den Kofferraum einsetzen können und in sich schon recht stabil ist.

 

 

 

Der große Vorteil unserer Lösung ist:

Bis auf eine Leiste rechts muss nichts im Wohnmobil angeschraubt werden. Der Einsatz kann wieder komplett herausgenommen werden und der Kofferraum anderweitig genutz werden.


 

 

 

 

 

 

Es kann eingeräumt werden ...


Einräumen für unsere Bedürfnisse:


Die Lösung Proplem Nummer 2:

 

 

 

Bleibt noch das Problem der Versorgungsleitung: Durch die Rückwand des Holzgestells ergibt sich eine Trennung genau vor der Versorgungsleitung, also dem Kofferraum und ein schmaler Bereich dahinter.

 

 

 

 

 

 

Mit einem genau eingepassten Brett konnten wir eine Ebene erzielen und so auch diesen Teil des Kofferraumes noch ausnutzen. Da dieses Brett ebenfalls nur reingelegt wurde, kann man ohne Probleme auch hier wieder zurückbauen.



Einräumen vom Innenraum her:

Die drei Kisten für Kartoffeln, Zwiebeln und Gemüse haben wir an der Seite mit Löchern versehen, um die Lebensmittel sachgerecht lagern zu können.

                                                                Liebe Grüße

                                                                                                   Eure Kerstin

PS: Interessiert Euch, was ich so alles für unseren Rudolph genäht habe? Dann folgt mir auf Instagram und/oder Facebook, da werden die nächsten Tage Beiträge dazu erscheinen.                Ich freue mich auf Euch ♥♥♥